AKTUELLES

02/02 2014

Informationen über aktuelle Veranstaltungen

Informationen über aktuelle Veranstaltungen des evangelischen Kirchbauvereins Ismaning sind über die offizielle Website der evangelischen Kirche Ismaning einzusehen.











 

05/12 2013

Benefizkonzert mit Luz amoi

Luz amoi - es is Advent

Luz amoi – es is Advent

Die fünf symphatischen Musiker aus Freising treten bei uns in der Gabrielkirche in Ismaning bereits zum dritten Mal auf! Am 21. Dezember um 19:30 Uhr ist es wieder so weit.

Alte adventliche Weisen und Lieder unserer Vorfahren werden traditionsbewusst, aber dennoch im heutigen Zeitgeist, musikalisch anspruchsvoll und in einfühlsamer Art präsentiert. Die einzigartigen Arrangements sind eine Hommage an die alpenländische Musiktradition der Adventszeit, erscheinen aber durch die unzähligen verschiedenen Instrumente, die unnachahmliche Spielfreude und den typischen Sound von Luz amoi in ganz neuem aktuellem Gewand. Bei Stücken wie „Maria durch ein Dornwald ging“ oder „Es wird scho glei dumpa“ paaren sich die weichen Klänge des Marimbaphons mit der melancholischen Melodie im Sopransaxophon. Das traditionelle Hackbrett verschmilzt förmlich mit Vibraphonklängen und zarten Geigenpassagen. Über 20 verschiedene Instrumente aus den unterschiedlichsten Ländern und musikalischen Stilrichtungen werden an diesem Abend zum Klingen gebracht; und mit kurzen abwechslungsreichen Gedanken zwischen den Stücken entführt das Ensemble sein Publikum in eine andere Welt, ohne Stress und Hektik, aber auch ohne jeglichen vorweihnachtlichen Kitsch. Eintrittskarten zum Preis von 16 €/Kinder 8 € sind ab sofort im Pfarramt erhältlich.

23/10 2013

Hans-Jürgen Schatz liest Jean Paul

Herzliche Einladung zur Benefizveranstaltung am Mittwoch, 23. Oktober 2013, 19:30 Uhr in der Gabrielkirche in Ismaning:

Hans-Jürgen Schatz liest Jean Paul:
"Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz"

Der Berliner Schauspieler Hans-Jürgen Schatz wird bereits zu dritten Mal in Ismaning zu Gunsten des Evangelischen Kirchbauvereins auftreten. Seine Lesungen mit Texten von Erich Kästner und Goethes "Märchen" sind in bester Erinnerung. Für den neuen Auftritt in der Gabrielkirche, dessen Erlös ohne Abzüge dem Verein zufließen soll, hat er sich einen der bedeutenden Jubilare des Jahres 2013 ausgesucht, nämlich den Dichter Jean Paul (1763-1825), dessen 250. Geburtstag die Literaturfreunde das ganze Jahr über feiern.

"Jean Paul zu lesen, ist beileibe nicht einfach. Dazu braucht's, weiß Hans-Jürgen Schatz, 'vor allem Muße, um sich daran erbauen zu können'. Da ist es hoch willkommen, wenn man solche Texte vorgelesen bekommt, von einem, der's wirklich kann. Schatz ist so einer", bescheinigte dem Rezitator in einer Kritik die "Frankenpost".

Freuen sie sich auf einen tollen Abend.

07/07 2013

Veranstaltungsübersicht

Hier eine Übersicht über die nächsten Termine und Veranstaltungen des Kirchbauvereins.

KirchBauCafé am 25. August, 15. September, 17. November und 15. Dezember (im Anschluss an den Gottesdienst)
Krautessen am 6. Oktober im Anschluss an den Erntedank-Gottesdienst
Benefiz-Lesung von Hans-Jürgen Schatz am 23. Oktober (19:30 Uhr): Er liest "Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz" von Jean Paul.
Konzert mit Luz amoi "Es is Advent" am 21. Dezember um 19:30 Uhr

20/05 2013

Benefizkonzert mit demKammerensemble OPUS ZWEI

Feiern Sie mit uns den Sommeranfang im Stil der St. Petersburger "Weißen Nächte".
Am Freitag, 21. Juni 2013, findet um 20 Uhr in der Gabrielkirche ein Benefizkonzert mit dem Kammerensemble OPUS ZWEI statt. Die musikalische Leitung hat Marije Grevink (Erste Geigerin im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks). Die Solovioline spielt Almuth Siegel.

Die Musik spannt einen Bogen zwischen den Musikstädten Leipzig und St. Petersburg. Es werden Werke von Nikolai Artcibuscheff, Nikolai Sokolov und Alexander Glasunow sowie das Violinkonzert E-Dur von J. S. Bach und eine Streichersymphonie von F Mendelssohn-Bartholdy gespielt.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Es wird um Spenden für den Evangelischen Kirchbauverein gebeten.

06/05 2013

Einladung zur Jahres-Mitgliederversammlung 2013

Herzliche Einladung ergeht an alle Mitglieder des Evangelischen Kirchbauvereins: Am Mittwoch, den 5. Juni 2013 um 19:30 Uhr findet im evangelischen Gemeindehaus in Ismaning die ordentliche Jahres-Mitgliederversammlung statt.

Die Tagesordnung können sie der Einladung hier entnehmen.

22/02 2013

Neue Termine - schon mal vormerken!!

Am Sonntag, den 17.03.2013, findet um 18 Uhr ein Benefizkonzert mit dem Chor Harmonie aus Buchbach statt.

Für Freitag, den 21.06.2013, ist ein Konzert mit dem Kammerensemble OPUS ZWEI aus München geplant.

Details zu beiden Veranstaltungen lesen sie demnächst hier auf der Homepage.

21/02 2013

Wolfgang Halbritter zum Kassenwart berufen

In seiner Vorstandssitzung vom 21. Februar 2013 hat der Vorstand des Kirchbauvereins Herrn Wolfgang Halbritter in das Amt des Kassenwarts berufen. Herr Halbritter tritt somit die Nachfolge von Volker Homp an, der im letzten Jahr verstarb.
Wir danken Herrn Halbritter für die Übernahme des Amtes und wünschen ihm viel Freude an der Tätigkeit.

15/02 2013

Einladung zum KirchBauCafé

Wir laden Sie herzlich ein in unser Ismaninger KirchBauCafé. Das nächste findet am Sonntag, den 17. Februar, im Anschluss an den Gottesdienst im Gemeindehaus an der Gabrielkirche statt.
Bei uns dürfen Sie auch in der Fastenzeit schlemmen - es ist ja für einen guten Zweck!

09/11 2012

Luz Amoi - Kartenvorverkauf hat begonnen

Für das Konzert des Ensembles "Luz amoi", das am Freitag, 21. Dezember 2012, um 19:30 Uhr in der Gabrielkirche Ismaning stattfindet, hat der Kartenvorverkauf begonnen!Die Karten sind bei uns im Pfarramt zu den Bürozeiten (Mo 9-12 / 15-17 und Di-Do 9-12 Uhr) zu erhalten.

07/10 2012

Nachlese zum Krautessen

Der Evangelische Kirchbauverein lud ein zum Krautessen und alle kamen.Wir freuen uns, dass wir beim diesjährigen Krautessen in unserem "Gemeinderestaurant" so vile Gäste bewirten durften. Dank ihres guten Appetits konnten wir dem Kirchbaukonto rund 500 Euro gutschreiben. Unser Dank gilt allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Allen voran den Köchinnen, die die Krautgerichte und Nachspeisen zubereitet und gespendet haben, aber auch allen anderen Mitarbeitenden, die an der Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung beteiligt waren. [Hannelore Schatz, 1. Vors]

Nächste Termine:
25.11.2012: KirchBauCafé
06.12.2012: arsNoah - Konzert der Ural Kosaken
21.12.2012: Luz Amoi

13/07 2012

In Dankbarkeit

12/07 2012

Von Bach bis Barbershop

Einladung zum Benefizkonzert am Sonntag, 29. Juli 2012, um 19 Uhr in der Gabrielkirche Ismaning.
Das Gesangsquartett 4U singt für Sie Geistliches und Weltliches für vier Männerstimmen. Mit dem Konzert dieses beliebten Männerchores unter Leitung des Kirchenmusikdirektors Andreas Hantke gehen wir beschwingt in die Sommerpause. Ab 18 Uhr können Sie sich an unserer Bar mit einem Gläschen Prosecco auf den Konzertabend einstimmen.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Es wird um Spenden für den Kirchbauverein gebeten.

22/05 2012

Einladung zur Jahres-Mitgliederversammlung 2012

Herzliche Einladung ergeht an alle Mitglieder des Evangelischen Kirchbauvereins: Am Dienstag, den 12. Juni 2012 um 19:30 Uhr findet im evangelischen Gemeindehaus in Ismaning die ordentliche Jahres-Mitgliederversammlung statt.

Die Tagesordnung können sie der Einladung hier entnehmen.   

09/04 2012

10 Jahre Evangelischer Kirchbauverein Ismaning

Der evangelische Kirchbauverein Ismaning wurde am 18. April 2002 gegründet und feiert in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag. Zweck des Vereins war und ist immer noch die Sammlung von Spenden zur Finanzierung des Neubaus der Gabrielkirche.

In diesen Jahren wurden zahlreiche Benefizveranstaltungen organisiert, Spender gesucht und gefunden und um Sympathie für den Kirchenneubau geworben. Dafür wollen wir unseren Mitgliedern und allen, die mit ihren Spenden zur Realisierung dieser großen Aufgabe beigetragen haben, herzlich danken.

Wir möchten unser 10-jähriges Jubiläum mit Ihnen zusammen im Rahmen eines Festgottesdienstes feiern, bei dem wir allen Spendern, Sponsoren, Kirchbaubegeisterten und Mitarbeitenden unseren Dank aussprechen wollen.

Der Festgottestdienst mit anschließendem Empfang findet in der evangelischen Gabrielkirche Ismaning am Sonntag, 22. April 2012 um 10 Uhr statt.
Hierzu ergeht herzliche Einladung!

03/01 2012

Der Kirchbauverein wünscht Ihnen ein gesegnetes neues Jahr

18/11 2011

"Luz amoi - es ist Advent"

Stimmungsvoller Konzertabend des bekannten Ensembles "Luz amoi" am Samstag, 17.12.2011 um 19:30 Uhr in der Gabrielkirche.
Die fünf Musiker rund um den Freisinger Perkussionisten Stefan Pellmaier präsentieren alte adventliche Weisen und Lieder unserer Vorfahren traditionsbewusst, aber dennoch im heutigen Zeitgeist und musikalisch anspruchsvoll und in einfühlsamer Art. Diese einzigartigen Arrangements sind eine Hommage an die alpenländische Musiktradition der Adventszeit, erscheinen aber durch die unnachahmliche Spielfreude und den typischen Sound von Luz amoi in ganz neuem, aktuellem Gewand.
Über 20 verschiedene Instrumente, wie Marimbaphon, Sopransaxophon, Hackbrett und Vibraphon, aus den unterschiedlichstenLändern und muikalischen Stilrichtungen werden an diesem Abend zum Klingen gebracht. Mit kurzen abwechslungsreichen Gedanken zwischen den Stücken entführt das Ensemble sein Publikum in eine andere Welt, ohne Stress und Hektik, aber auch ohne jeglichen vorweihnachtlichen Kitsch.
Gönnen Sie sich dieses Konzert und tauchen Sie ein in eine Adventsstimmung der besonderen Art.

Der Eintritt kostet 14 Euro, ermäßigt für Schüler und Studenten 11 Euro. Vorverkauf ab sofort im Pfarramt. Der Erlös aus diesem Konzert kommt dem Kirchbauverein zugute.

16/11 2011

KirchBAUcafé

Am 20. November 2011 findet wieder unser KirchBAUcafé statt.
Genießen Sie nach dem Gottesdienst im Gemeindehaus Ismaning eine Tasse Kaffee oder Tee und ein Stück Kuchen. Der Erlös kommt in voller Höhe dem Kirchbauverein zugute. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

23/09 2011

Krautessen am Erntedanksonntag

Herzliche Einladung zum Krautessen im Anschluss an den Erntedank-Gottesdienst im Ismaninger Gemeindehaus am Sonntag, 2. Oktober 2011. Feiern Sie das Erntedankfest mit einem gemeinsamen Mittagessen und unterstützen Sie damit den Kirchbauverein. Denn der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken kommt wie immer der Kirchbaukasse zugute. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im „Gemeinde-Restaurant“. Außerdem gibt es nach dem Gottesdienst eine Gemüse-Tombola und andere Aktionen rund ums Ismaninger Gemüse. Lassen Sie sich überraschen!
Hannelore Schatz, 1. Vors. d. Evang. Kirchbauvereins

01/08 2011

Sommerpause

Kirchweihfest mit Kabarettist André Hartmann

Das Programm für das Kirchweihfest am Pfingstmontag, 13. Juni 2011, steht.
Um 10 Uhr beginnt die Feier des zweiten Geburtstages unserer Kirche mit einem Gottesdienst in freier Form für die ganze Gemeinde unter dem Motto "Der Heilige Geist ist ein bunter Vogel"! Kommen Sie uns sehen Sie selbst!!!

Anschließend um 11:30 Uhr können Sie die „Gemeinde erleben“ bei Ratsch und Tratsch, Mittagessen und
Kirchweihnudeln.

Um 19:30 Uhr schließlich André Hartmann, der Ude vom Nockherberg mit seinem Programm
Fressefreiheit - 33 Hymnen live
Gerhard Schröder plus Christian Ude machen insgesamt: "GERSTIAN SCHRUDE", André Hartmanns neue Kunstfigur!
Nach seinem Debüt als Oberbürgermeister-Christian-Ude-Double am Nockherberg nimmt sich der Schwabinger Musik-und Wortkabarettist André Hartmann in seinem neuen Solo-Programm eine der berühmtesten Münchner Freiheiten: die Fressefreiheit! Da diese nun mal im "Grunz-Gesetz" verankert ist, geht er natürlich auch musikalisch auf die Schweinegrippe
ein. Das Highlight für das Publikum aber ist eindeutig die Verquickung Ihrer 33 Lieblings-Nationalhymnen, auf die an diesem Abend liebevoll eingegangen wird. Ein politischsprachliches Musikfeuerwerk durch sämtliche Nationen der Erde mit Biss und Überbiss. Da nimmt sich die Mutter der Nation natürlich auch was raus und zeigt Zähne!".

Unsere "Bar" im Foyer ist ab 18:30 Uhr für Sie geöffnet - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Eintritt 12 €, ermäßigt 10 €. Vorverkauf ab sofort im Pfarramt.
Freie Platzwahl ab 18:30 Uhr

04/04 2011

Jahres-Mitgliederversammlung des Kirchbauvereins

Die nächste Mitgliederversammlung des Kirchbauvereins findet am Mittwoch, den 4. Mai 2011, um 19:30 Uhr im Gemeindehaus Ismaning statt. Bitte schon mal vormerken.

Kirchbaucafé-Termine

Die nächsten Termine für das Kirchbaucafé sind am Sonntag, dem 17. April und dem 22. Mai - jeweils nach dem Gottesdienst in der Ismaninger Gabrielkirche.

02/11 2010

Benefizkonzert: Münchener Mandolinenzirkel

Der Münchener Mandolinenzirkel

Das erste Benefizkonzert im Herbst findet mit dem Münchener Mandolinenzirkel statt. Am Samstag, den 13. November um 19:00 Uhr in der Gabrielkirche Ismaning.

Der Münchener Mandolinenzirkel ist eine wahre Rarität, da es heute das einzige Mandolinenorchester in München ist. Es entstand Mitte 1927, als es noch 8 Mandolinenorchester gab. Ein großes Anliegen des Orchesters ist, die romantische, im 19. und 20. Jahrhundert gewachsene Mandolinenmusik weiter zu pflegen. Das sind die Musikstücke mit dem Charme des Südens, mit folkloristischem Melos und mit romantischem Gefühl. Es werden aber auch Bearbeitungen, überwiegend barocker Kompositionen, und gemäßigt zeitgenössische Originalwerke musiziert.
Der Eintritt für dieses besondere Konzert ist frei – um Spenden wird gebeten.

Weiter Infos zum Münchener Mandolinen-Zirkel e.V. erhalten Sie im Internet unter http://www.muenchnermandolinenzirkel.de.

01/11 2010

Kirchbaucafe am 07.11.2010

Unser KirchBAUcafé ist wieder geöffnet. Wir laden alle Gemeindemitglieder herzlich dazu ein, nach dem Gottesdienst am 7. November noch eine Tasse Kaffee oder Tee und ein Stück Kuchen in unserem KirchBAUcafé zu genießen. Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee/Tee und Kuchen kommt wie immer der Kirchbaukasse zugute. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

12/10 2010

Musikalischer Herbst mit dem Kirchbauverein

Gehen Sie mit dem Kirchbauverein in einen musikalischen Herbst!
Hier die Vorankündigung der Benefiz-Veranstaltungen zugunsten des Evangelischen Kirchbauvereins in der Gabrielkirche, Ismaning:

Samstag, 13.11.2010, 19.00 Uhr
Mandolinenkonzert des Münchener Mandolinen-Zirkels
Romantische Mandolinenmusik aus dem 19. und 20. Jahrhundert, Bearbeitungen barocker Kompositionen und gemäßigt zeitgenössische Originalwerke.
Der Eintritt für dieses besondere Konzert ist frei – um Spenden wird gebeten.

Sonntag, 28.11.2010, 17.00 Uhr
„Die heilige Nacht“ von Ludwig Thoma, Lesung mit Musik
Der Eintritt zu dieser Lesung inklusive adventlicher Schmankerl beträgt 10 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Schüler. Der Vorverkauf beginnt am 13.11.2010.
 
Samstag, 18.12.2010, um 19.30 Uhr
Chorkonzert unter Leitung unserer Kantorin Elisabetta Zarajskaja
Der Eintritt zu diesem Konzert beträgt 10 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Schüler. Der Vorverkauf beginnt am 28.11.2010.
Sie erhalten die Karten im Pfarramt zu den üblichen Bürozeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

03/10 2010

Krautessen ein Erfolg

Am letzten Erntedank-Wochenende wurden - insbesondere beim schon fast "traditionellen" Krautessen - insgesamt 931 Euro für den Kirchbau gespendet.
Allen Spendern dafür ein herzliches "Vergelt's Gott".

10/09 2010

KirchBAUcafe und Krautessen

Die Sommerpause ist beendet und der Kirchbauverein wird wieder aktiv.
Am Sonntag, 12. September,  findet nach dem Gottesdienst das KirchBAUcafe statt - kommen Sie und lassen Sie sich einfach überraschen.

Am Erntedanksonntag, 3. Oktober, findet nach dem Festgottesdienst ein Krautessen statt. Dafür suchen wir noch fleißige Köchinnen und Köche. Melden Sie sich doch bei Frau Schatz per Email.

22/06 2010

Neue Aktion: Zeigen Sie uns die Zähne!

Noch sind ca. 25.000 Euro durch den Kirchbauverein zu sammeln. Für dieses nächste Ziel haben wir nun eine neue Aktion ins Leben gerufen:
- Ihr Zahnarzt hat Ihnen Ihre alten Inlays oder Kronen mitgegeben? Wohin damit?
- Sie haben alten Schmuck, tragen Ihn aber nicht mehr? Was tun?
SPENDEN Sie Ihr Zahngold oder Ihr Altgold für die neue Gabrielkirche!
Geben Sie es im Pfarramt ab. Wir sammeln es und schicken es an eine seriöse Scheideanstalt. Der Erlös kommt dem Kirchbau zugute.

Sie haben die Wahl:
 - Sie können Ihr Zahngold einfach 'anonym' spenden
 - Oder wir verschicken Ihren Anteil einzeln und Sie bekommen dafür eine Spendenquittung.
- Sie können Ihr Altgold oder Zahngold auch selbst bei der Scheideanstalt einschicken und können dann nach Belieben einen Teil davon Spenden oder auch gerne den Betrag aufstocken - natürlich gegen eine Spendenquittung. Wie das geht verraten wir Ihnen gerne.
Das war jetzt alles zu kompliziert: Fragen Sie uns einfach. Kontakt: Jochen Gentzsch (mitmachen@ismaning-wird-rund.de)

08/06 2010

Brot und Wein und 'public viewing'

Am Sonntag, 13.06.2010, gibt es im Rahmen der gemeinsamen Sommerbrotzeit "Brot und Wein im Kirchhof" auch die Möglichkeit das WM-Auftaktspiel der Deutschen Mannschaft um 20:30 Uhr gegen Australien auf Leinwand anzuschauen!!!

07/06 2010

Benefizkonzert am 19.06.2010

Am Samstag, 19. Juni 2010, findet um 18 Uhr ein Benefizkonzert zugunsten der neuen Gabrielkirche statt. Es singen und musizieren:

  • Chorgemeinschaft Chorisma
  • Kinderchort der Grundschule am Kirchplatz
  • Flötenmusik mit Ann Marie Reinhard

Eintritt frei - um Spenden wird gebeten.

07/06 2010

"Brot und Wein" im Kirchhof der Gabrielkirche

Unter dem Motto "Brot und Wein" laden wir Sie herzlich zu einer gemeinsamen Sommerbrotzeit ein.
Am Sonntag, 13.06.2010, ab 17 Uhr. Es werden Tische und Bänke im Hof aufgebaut und für gekühlte Getränke gesorgt. Geschirr und Gläser sind vorhanden. Die Brotzeit soll bitte jeder selbst mitbringen, wir machen dann ein großes Büffet daraus.
Wir freuen uns auf viele Brotzeitgäste und auf einen netten und hoffentlich sonnigen Abend in unserem Kirchhof.
Christian Pietig und Ursula Bommhardt

05/05 2010

Vorverkauf läuft!

Der Vorverkauf für den Auftritt der Avantgardinen läuft ab sofort. Die Eintrittskarten sind für 12 Euro (Schüler, Studenten 10 Euro) im evangelischen Pfarramt Ismaning erhältlich.
Lassen Sie sich dieses Kabarett nicht entgehen!

03/05 2010

Vorankündigung zum Kirchweihfest

Ein besonderes Ereignis wird unser Kirchweihfest am Pfingstmontag, den 24.05.2010.
Nach einem festlichen Gottesdienst in der Gabrielkirche werden wir zusammen Mittag essen und Kaffee trinken.
Um 19.00 h werden uns die Avantgardinen, ein musikalisches Frauenkabarett, mit heiter spöttelnden und scharfzüngigen Persiflagen aufmuntern.
Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen; denn auch die Süddeutsche Zeitung empfiehlt:
„Die sechs Künstlerinnen dreier Generationen präsentieren Kabarett in bester Tradition: kritisch, politisch, heiter und manchmal auch scharfzüngig. Mit ihren musikalischen Persiflagen singt sich das Sextett quer durch alle Themen - von Beziehungskisten und Kindererziehung über ehrenamtliches Engagement bis hin zur Bildungspolitik. Was die Menschen bewegt, bewegt auch die quirligen Avantgardinen. Dabei mixen sie ein buntes Varieté, das durch virtuose musikalische Arrangements überzeugt. Ein Abend, der garantiert Laune macht.“

27/04 2010

Hannelore Schatz neue Vorsitzende / bislang € 190.000 gesammelt!

Am 27.04.2010 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Kirchbauvereins statt. Zunächst berichtete Theo Baumann über das abgelaufene Jahr. Das wichtigste Ereignis war natürlich die Einweihung der neuen Gabrielkirche am 1.6.2009. Der schöne Rundbau findet in der Kirchengemeinde und darüber hinaus großen Anklang und hat das Gemeindeleben in der erhofften Weise bereichert. Die Möglichkeit des Besuchs unserer „Offenen Kirche“ zu einer stillen Einkehr auch außerhalb der Gottesdienstzeiten wird rege genutzt.
Bisher wurden rund 190.000 € an den Kirchbauverein gespendet, etwa die Hälfte davon für die Kirchbausteine. Baumann sprach den vielen Spendern nochmals den Dank aus, ebenso den politischen Gemeinden Ismaning und Unterföhring, die den Kirchbau auch großzügig unterstützten. Der Kirchbauverein wird aber auch in Zukunft aktiv bleiben, weil die Kirchengemeinde noch weitere 25.000 € zu den Baukosten beisteuern muß.
Anschließend wurde der Vorstand des Kirchbauvereins neu gewählt. Nachdem Theo Baumann für den Vorsitz nicht mehr kandidierte – er hatte dieses Amt nunmehr 6 Jahre inne – stellte sich Hannelore Schatz zur Verfügung und wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Die anderen Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt: Pfr. Werner Blechschmidt als stellvertretender Vorsitzender, Volker Homp als Kassenwart und Jochen Gentzsch als Schriftführer. Hartmut Schlauwitz wurde in Nachfolge von Ute Aurnhammer als Kassenprüfer bestellt.

23/04 2010

Jahres-Mitgliederversammlung 2010

Am Dienstag, 27.04.2010, findet um 19:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Ismaning die Ordentliche Jahres-Mitgliederversammlung des Evangelischen Kirchbauvereins statt.
Hier die "offizielle" Einladung.

24/03 2010

Benefizkonzert mit den Close HarManiacs

Close HarManiacs

Am Sonntag, den 18.04.2010, findet um 19 Uhr in der Gabrielkirche in Ismaning ein Benefizkonzert statt.
Das Münchner Gesangsquartetts Close HarManiacs unter der Leitung von Andreas Hantke wird für Sie Geistliches und Weltliches von Barock bis Jazz, von Bach bis Barbershop vortragen. Freuen Sie sich jetzt schon auf einen unterhaltsamen Abend.
Der Eintritt ist frei; um Spenden zu Gunsten des Kirchbaus wird gebeten.

19/03 2010

Der Winterschlaf ist vorbei

Jetzt wo der Frühling mit Kraft kommt ist auch der Winterschlaf unserer Website vorbei. Demnächst lesen Sie hier über die neuen Aktionen des Kirchbauvereins.

18/10 2009

Offene Gabrielkirche in der Winterzeit

Ab 1.November ist die Gabrielkirche täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet.
Am Dienstag und Donnerstag wird jeweils zwischen 15 und 16 Uhr besinnliche Musik von einer CD erklingen. Die CD-Hülle ist im Kirchenraum ausgelegt, so daß man nachlesen kann, was gerade gespielt wird.
Wir feuen uns auf Ihren Besuch. Gönnen Sie sich ein wenig Ruhe.

30/10 2009

Die Zeitgeister sind unterwegs...

Allen jungen Zeitgeister-Malern der Camerloher Grundschule schon mal herzlichsten Dank! Wunderbar, dass ihr zusammen mit Ruth Romann für uns Erwachsene skizziert habt, wie die kleinen Gesellen ausschauen! Natürlich kommt JEDES Bild ins Zeitgeisterbuch, das auf dem Ismaninger Weihnachtsmarkt Anfang Dezember am Stand der Evangelischen Kirche verkauft wird.

Aber bis dahin brauchen wir noch viele Tipps von den Ismaninger Erwachsenen, wo man wann zur richtigen Zeit ist. Es kann sein, dass man sich zwischen Espressosäcken in einem venezianischen Cafe wohl fühlt, oder an einem sonnigen Herbsttag in der Isarau.

Die Zeitgeister jeden Alters verraten darin, WANN man WO am rechten Fleck ist.
Sie kennen bestimmt das beschwingte Gefühl, wenn man erkennt, zur richtigen Zeit am richtigen
Ort zu sein!
Dieser Moment ist für den einen der Besuch des Weihnachtsgottesdienstes in der Jachenau, weil
er erschauernd ernst und festlich gestaltet wird, für den anderen der letzte Samstag im August,
wenn das Stilfser Joch für Autos gesperrt wird und den Radlern gehört. Es kann Venedig im
November sein, weil es nur dann touristenfrei wirkt oder eine Wirtschaft zu St. Martin, für den
reschesten Gänsebraten weit und breit. Der Viktualienmarkt um 6 Uhr morgens hat sein eigenes
Einheimischen-Flair.…
Egal, ob es ein Alltagsvergnügen, ein Festtag oder ein kulinarisches, sportliches oder sonstiges
Ereignis ist, bei dem Sie den richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort erkannt haben, es wäre schön,
wenn Sie ihn verraten würden!
Wir bitten Sie, uns mit ihrem Tipp zu helfen, denn der Erlös des Buches fließt in die Tilgung der
Kredite für den evangelischen Kirchbau.

Hier gibt's weitere Infos: Zeitgeister und bei Susa Müller.
Waren Sie inzwischen schon mal in unserer evangelischen Kirche? Sie ist wunderschön
geworden!!

05/10 2009

Krautessen für den Kirchbau

Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten wir vergangenen Sonntag gemeinsam das Erntedankfest feiern. Verschiedene Köstlichkeiten rund um das Ismaninger Kraut wurden von den Damen des Kirchbauvereines im Anschluss an den Familiengottesdienst aufgetischt und fanden regen Absatz.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Köchinnen und auch bei den Gästen! Mit den Einnahmen in Höhe von 400,- Euro können wir wieder einen kleinen Teil des Schuldenberges abtragen. Herzlichen Dank!

Ideen sind gefragt

Ismaninger Krautkopf bemalt von Claudia Schollweck (c) BCI

Sie haben eine gute Idee, wie der Kirchbau finanziert werden kann. Sagen Sie es uns!

Wie zum Beispiel die Idee die Krautkochbücher auf dem 34. Internationalen Krautkopfturnier zu verkaufen. Dabei handelt es sich um eine große Veranstaltung des BCI - Bogenschützenclub Ismaning e.V.
Bei dieser Gelegenheit konnten 50 Kochbücher verkauft werden. Vielen Dank für die tolle Idee!

Foto: Ismaninger Krautkopf bemalt von Claudia Schollweck

22/06 2009

1.100,- Euro im "Spendenmonat Mai"

Bei der Aktion Spendenmonat Mai haben sich leider nur zwei Unternehmen/Gewerbe beteiligt. Trotzdem kamen insgesamt 1.100,- Euro zusammen. Die Firma Compeso hat 1000 € und das Übersetzungsbüro Hannelore Schatz 100 € gespendet.
Vielen Dank und Gottes Segen für die Spender!

27/08 2009

Noch 130.000,- Euro

Seit dem 1. Juni 2009 freuen wir uns nun an unserer so schönen neuen Gabrielkirche. Der Gottesdienst ist dort ein ganz bewegendes, so lange ersehntes Erlebnis. Kirchliche Feste finden einen würdigen Rahmen. Das Rund ermöglicht eine besondere Gemeinschaft. Die Akustik stimmt. Auch das ganze, äußere Umfeld bietet einen wunderbaren Rahmen für Sommerfeste und Ökumene mit unseren katholischen Mitchristen. Wir können uns von Herzen freuen an dem gelungenen Werk und möchten nochmals den zahlreichen Spendern und aktiven Helfern danken! Die Freude ist allerdings nicht ungetrübt!

130 000,00 € stehen noch als Schuld zu Buche, die wir als Evangelische Kirche Ismaning in nächster Zeit abzutragen haben.

So appellieren wir heute weiterhin an Ihre Spendenbereitschaft. Die weiße Spendenbox wartet auf Ihre Gabe nach dem Gottesdienst. Sie können uns aber auch sehr gern mit einem Betrag auf unser Kirchbaukonto Kontonummer 2589150,  BLZ 70093400 unterstützen und erhalten umgehend eine Spendenquittung. Hochzeiten, Taufen, Geburtstage und andere persönliche Feste bieten sich an, die drückenden Schulden abtragen zu helfen. Vielleicht denken Sie daran!

13/08 2009

Die Pyramide ist dicht!

Mit Hilfe der Ismaninger Feuerwehr konnten die beobachteten Wasserdurchtritte bei der Glas-Pyramide auf der Kirche nachvollzogen werden und die Ursachen entdeckt werden.

Die Ismaninger Feuerwehr simuliert einen Starkregen auf die Pyramide unter Anleitung durch Sachverständige und Architekten.


Der Sachverständige N. Hirschbeck und die Architektin U. Steinhauser suchen und finden die Ursachen für die beobachteten Wasserdurchtritte.

01/06 2009

Bilder vom Tag der Einweihung

Werfen Sie einen Blick in unsere Bildergalerie, um einen Eindruck von der Einweihung der Gabrielkirche und des abendlichen A-Capella-Konzertes zu erhalten. Hier.

01/06 2009

Predigttext zur Einweihung

Hier die Predigt von Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler als pdf: hier

01/06 2009

Allein Gott in der Höh’ sei Ehr’ und Dank für seine Gnade

Hier ein paar Gedanken vom Vorsitzenden des Kirchbauverein Dr. Theodor Baumann:

Bei der Gründung des Kirchbauvereins im April 2002 wurde Karl Friedrich Reimers zum ersten Vorsitzenden gewählt und als oberstes Vereinsziel festgelegt, dass der seit Jahren verfolgte, aber auf der Stelle tretende Bau einer evangelischen Kirche in Ismaning  nun endlich verwirklicht werden soll. Ziemlich genau 7 Jahren später – nach einer biblischen Periode - stehen wir jetzt am Ziel unserer Wünsche.Der Kirchbauverein hat nicht nur Geld gesammelt, sondern wirkte zunächst auch als Katalysator bei der Konzeptfindung. Im Jahr 2004 gelang mit Architekt Wolfgang Rettenmaier der Durchbruch zu einer auch städtebaulich überzeugenden Lösung: Ein eigenständiger Rundbau zwischen dem alten Gemeindehaus und der Grundschule. Erst 2006 wurde dieses Konzept auch von den kirchlichen Stellen akzeptiert und anschließend vom Büro Steinhauser in der Ausführungsplanung umgesetzt. Die Synthese eines neuen Konzeptes mit den bewährten Planungsgrundsätzen des evangelischen Kirchenbaus hat meines Erachtens zu einem Ergebnis geführt, das sich sehen lassen kann. Die evangelische Gemeinde hat nun ihren langersehnten Kirchenraum. Aber auch für das Ortsbild von Ismaning wird – rechtzeitig zur 1200-Jahr-Feier – ein neuer Akzent an zentraler Stelle gesetzt, der vielleicht auch als Ansporn für die noch entwicklungsfähige nördliche Nachbarschaft dienen kann. Um die erforderlichen Geldmittel aufzubringen, hat der Kirchbauverein viele Aktivitäten entwickelt, vom Krautkochbuch über Rückwärtslauf, Spanischen Abend bis hin zu Vorträgen, Dichterlesungen und Benefizkonzerten. Am wichtigsten aber waren die Kirchbausteine. Für 250 € - oder auch mehr – konnte man einen Stein stiften, der dann von Dietlinde Majewski künstlerisch gestaltet und mit dem Namen des Spenders versehen wurde. Insgesamt sind von Juli 2003 bis Januar 2009 über 250 Steine zusammengekommen. Sie wurden zu einer Wand aufgemauert, die man sich im Foyer anschauen kann. In den beiden untersten Steinlagen sind außer den Spendersteinen auch einige Widmungssteine zu sehen, als Dank für die besondere Unterstützung und Förderung des Kirchbaus, insbesondere durch die politischen Gemeinden Ismaning und Unterföhring und ihre Bürgermeister Sedlmair und Schwarz, für die Architekten Steinhauser und Rettenmaier, für die Pfarrer Volleth und Blechschmidt und last not least für die Pfarramtssekretärin Christa Diebel. Die oberste Steinlage weist in die Zukunft, sie wurde von den letzten Konfirmanden-Jahrgängen und den beiden Ismaninger Grundschulen gespendet. Die anderen Steine dazwischen wurden ohne besondere Ordnung allein nach dem Zufallsprinzip eingemauert. Wenn jemand seinen Stein sucht und dabei vielleicht feststellt, dass er neben einem unbequemen Nachbarn ins Mörtelbett zu liegen gekommen ist, muss er sich mit diesem Schicksal eben abfinden und dauerhaft arrangieren – wie in einer guten Ehe. Die Bausteinwand kann aber auch noch zu anderen Gedanken anregen: Sie zeigt die breite, weit über die evangelische Kirchengemeinde hinausgehende Unterstützung und Sympathie für den Kirchbau bei den Ismaninger Bürgern, Firmen, Vereinen und anderen Institutionen. Das hat sicher auch die politischen Gemeinden zu ihrer großzügigen Unterstützung beflügelt und wird sie hoffentlich weiterhin beflügeln. Bei aller Freude und allem Dank an die vielen Menschen, die das Geld für den Kirchbau gegeben haben und die dieses schöne Gebäude erdacht, geplant und mit ihrer Hände Arbeit realisiert haben, soll am Schluss doch der Satz stehen: Allein Gott in der Höh’ sei Ehr’ und Dank für seine Gnade.

26/05 2009

Weihung der Kirche am Pfingstmontag

Einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist: Jesus Christus. 1. Kor 3,11

Am Pfingstmontag, 1. Juni 2009, feiern wir die Einweihung der Gabrielkirche in Imaning. Dies ist für uns ein Tag der großen Freude. Hier der Ablauf des Tages:

10 Uhr
  Festgottesdienst, Schlüsselübergabe und feierlicher Einzug in die Kirche
  Weihung der Kirche durch Frau Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler

12 Uhr
  Empfang der Festgemeinde
 
14 Uhr
   Tag der Offenen Kirche und des Gemeindezentrums

20 Uhr
  Konzert des Vokalensembles "Feinstaub"
 

Wir laden Sie ganz herzlich ein, diesen Tag mit uns zu feiern.

28/03 2009

Spendenmonat Mai - die neue Aktion des Kirchbauvereins

In der neuen Aktion des Kirchbauvereins unterstützen Ismaninger Dienstleistungsbetriebe den Kirchbau. Im Spendenmonat Mai gehen von den erbrachten Dienstleistungen ein bestimmter Betrag auf das Spendenkonto des Kirchbauvereins. Die teilnehmenden Betriebe und Unternehmen legen dies individuell fest.
Wer teilnimmt - das wird auch hier (unter dem Punkt MITMACHEN) auf unserer Homepage veröffentlicht. Unsere Unterstützer freuen sich auch über Ihren Besuch. Lächeln

27/03 2009

Bundespolizeiorchester begeistert erneut

Das Orchester der Bundespolizei begeisterte erneut die Zuschauer. Man kennt viele Stücke nicht mit Namen, doch erkennt man sie wenn man sie hört.
Zu erleben war eine Reise der Musik von Klassik (Franz Liszt, Ung. Rhapsodie) über Muscial (Phantom der Oper, My Fair Lady) zu Jazz und Swing (Benny Goodman) zum Astronautenmarsch! Schwung- und klangvoll präsentierten sich die Berufsmusiker und mussten gleich dreifach Zugaben geben.
Reges Interesse herrschte auch rund um die ausgestellten Modelle des Kunstwettbewerbs. Die Künstler des Sieger-Entwurfes (Lutzenberger & Lutzenberger) standen Rede und Antwort und erläuterten Ihr Konzept bei der Gestaltung von Altar, Taufbecken, Lesepult und des großen Westfensters.

05/03 2009

Bundespolizeiorchester wieder in Ismaning!

Bereits im November 2007 hatte das Bundespolizeiorchester in Ismaning zugunsten des Kichbaus gespielt. Über 200 Zuhörer waren damals begeistert und deren tosender Applaus motivierte den Dirigenten mit seinem internationalen Berufsorchester für den kommenden Termin am 27. März 2009 wieder nach Ismaning zu kommen.
Sie können sich um 20 Uhr im Bürgersaal auf ein buntes Repertoire von Franz Liszt bis Andrew Loyd Webber (Phantom der Oper) freuen.

Eintrittskarten zu 12.-- €  (für Schüler und Studenten 10.-- €) erhalten Sie im Vorverkauf bei der Raiffeisenbank in der Bahnhofsstraße (ab 16.März) oder an der Abendkasse.

Chefdirigiert und Leiter des Bundespolizeiorchesters ist Stefan Weber. Bereits mit acht Jahren kam er als Trompeter zum örtlichen Musikverein und besuchte die Musikschule in Merzig-Wadern. Von 1987 bis 1992 absolvierte er ein Studium an der Musikhochschule in Saarbrücken im Hauptfach Trompete und Nebenfach Klavier. 1994 begann er ein Studium am Konservatorium in Luxembourg bei Andrè Reichling, in den Fächern Solfegé, Orchestrieren und Dirigieren, das er 1998 mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen hat. Dem folgte ein weiteres Studium an der Musikhochschule in Groningen (Niederlande) bei Alex Schillings, das er im Jahr 2000 mit sehr gutem Erfolg abschließen konnte. (Quelle: http://www.bundespolizeiorchester-muenchen.de)

Protokoll der Hauptversammlung

Das Protokoll der ordentlichen Jahres-Mitgliederversammlung
des Evangelischen Kirchbauvereins Ismaning e.V.
am 07. April 2009: hier im pdf-Format

06/03 2009

Hauptversammlung am 7. April

Der Termin für die Jahreshauptversammlung des Evanglischen Kirchbauvereins Ismaning e.V. findet am Dienstag, den 7. April 2009 um 19:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Ismaning statt.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands über das abgelaufene Jahr
2. Bericht des Kassenwarts
3. Stellungnahme der Kassenprüferin
4. Wahl des Vorstands
5. Künftige Aktivitäten des Kirchbauvereins
6. Verschiedenes

19/02 2009

Der Louvre in Ismaning?!

Vergangenen Donnerstag war es soweit - die Glaspyramide wurde auf das Dach der neuen Kirche gehoben - ein beeindruckendes Schauspiel für alle Beteiligten. Zunächst mußte ein riesiger Kran aufgestellt werden, der über den Kirchturm hinweg bis auf das Kirchendach reichen konnte. Damit der Kran bei dem langen Hebelarm nicht umkippt, wurde er zuvor noch mit ausreichenden Gewichten beladen. Zuerst hob der Kran die provisorische Dachabdeckung herunter. Anschließend wurde dann die Glaspyramide auf das Kirchdach gesetzt, montiert und mit dem Kreuz versehen. Die staunenden Hortkinder konnten hier angewandte Physik life verfolgen! (Annette Wambsganz)

Die Bilder zeigen die Glaspyramide mit dem Kreuz, das vorher auf dem Kirchturm montiert war und mit Architektin Ulrike Steinhauser.

25/02 2009

Text der Urkunde zur Grundsteinlegung

15/02 2009

Abschied vom alten Gemeindesaal

Am Sonntag, den 15.02.2009 war es soweit - nach fast 35 Jahren Dienst wird der bisherige Gemeindesaal, der auch gleichzeitig der Kirchenraum war umgebaut. Für die nächsten Wochen - ca. bis Ostern wird der Saal als Kirchenraum nicht nutzbar sein; danach - bis zur Einweihung der neuen Kirche - etwas verkleinert, da eine Küche eingebaut wird.




11/02 2009

Der Kirchbau schreitet voran

Allmählich kommen wir zu der letzten, heißen Bauphase.
Der Innenraum des Rundbaus ist provisorisch geschlossen worden, um eine Beheizung zu ermöglichen. Jetzt wird die innere Schale aus besonderen („handgeschlagenen“) Ziegeln hochgemauert. Gleichzeitig geht es an den Innenausbau des Büroanbaus und den Umbau des Gemeindehauses.







Wir möchten Sie schon jetzt aufmerksam machen auf das Benefizkonzert des Bundespolizeiorchesters
am Freitag, den 27. März 2009 um 20 Uhr im Bürgersaal Ismaning.
Bereits im vergangen Jahr war das Bundespolizeiorchester zugunsten des Kirchbaus in Ismaning.
Wir sind auch weiterhin auf Ihre Hilfe angewiesen. Das nächste Ziel ist die Finanzierung der Glasfenster und der künstlerischen Gestaltung der neuen Kirche. Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen,  spenden Sie bitte auf unser Konto Nr. 2589 150  bei der Volksbank Ismaning, BLZ 700 934 00.

Überblick über nächste Termine

Was kommt als nächstes:

Beim Kunstwettbewerb legen die Künstler Weber, Lutzenberger und Mally ihre Entwürfe am 20.2. der Jury vor.

Der Umbau des Gemeindesaals findet vom 16.2. bis 3.4. statt. In dieser Zeit finden die Gottesdienste nur in der Raphaelkirche in Unterföhring statt.
Das Benefizkonzert des Bundespolizeiorchesters findet am 27.3.09 statt.
Weitere Infos unter Termine.

02/02 2009

Herzlichen Dank an die Spender der Kirchbausteine!

Es war im Juli 2007, dass der Kirchbauverein erstmals zur Spende von Kirchbausteinen für die neue Gabrielkirche aufrief. Nach Baubeginn im Juli 2008 nahmen die Bestellungen spürbar zu. Die Aktion lief bis Ende Januar 2009. Am Ende sind 250 Kirchbausteine zusammengekommen, insgesamt wurde dafür ein Spendenbetrag von 70.000 € aufgebracht. Dies ist eine entscheidende Grundlage für unsere neue Kirche. Dafür sagen wir allen Spendern ganz herzlich Dank!
Aktuell werden die restlichen Steine von der Ismaninger Künstlerin Dietlinde Majewski bemalt und gebrannt, bevor alle Steine dann – rechtzeitig vor der Einweihung am 01.Juni 2009 - im Foyer der neuen Kirche an markanter Stelle aufgemauert werden und so an die Spender erinnern.
Uns freut es sehr, dass die Spenden sich keineswegs nur auf die evangelischen Gemeindemitglieder von Ismaning und Unterföhring beschränken. Sie kommen auch von vielen nicht evangelischen Bürgern sowie von Vereinen, Firmen und Institutionen aus den verschiedensten Bereichen. Diese breite Unterstützung zeigt die große Sympathie für den Kirchbau. Er wird nicht nur das kirchliche und soziale Leben bereichern, sondern auch einen städtebaulichen und architektonischen Akzent im Ortszentrum von Ismaning setzen - rechtzeitig zum 1.200-jährigen Jubiläum der Gemeinde.
Auch nach der Baustein – Aktion  können Sie unser Vorhaben jederzeit gerne unterstützen. Das nächste Ziel ist die Finanzierung der Glasfenster und der künstlerischen Gestaltung der neuen Kirche. 
Spenden für den evangelischen Kirchbauverein bitte auf Konto Nr. 2589150  bei der Volksbank Ismaning, BLZ 700 934 00.

25/01 2009

Aus dem Bautagebuch

Nach der Winterpause schreitet der Kirchbau jetzt wieder zügig voran.
Nach Einbau der Fenster wird im Kirchenraum die Innenschale hochgezogen (Sichtmauerwerk aus „handgeschlagenen“ Ziegeln). Das Kreuz am Turm wird demontiert und auf die Spitze der Glaspyramide gesetzt, die dann einmal den Rundbau krönen soll.
Am 12. Januar fand ein Kolloquium mit 3 namhaften Künstlern statt, die jetzt an ihren Wettbewerbsentwürfen für das Glasfenster an der Westseite und für die Prinzipalstücke (Altar, Taufbecken, Lesepult) arbeiten. Auf die Ergebnisse, die Ende Februar vorliegen werden, sind wir sehr gespannt!
Allmählich geht es dann auch an die Ertüchtigung des Gemeindehauses und die Erneuerung der Westfassade. Wir werden deshalb den Gemeindesaal von Mitte Februar bis Anfang April nicht mehr benutzen können. In dieser Zeit finden nur in der Rafaelkirche in Unterföhring Gottesdienste statt. Das Büro soll schon Anfang März in den östlichen Anbau umziehen. Wir werden Sie über den ganauen Zeitpunkt dann jeweils aktuell in den Ortsnachrichten informieren.

05/01 2009

Ein Ort, an dem sich Himmel und Erde berühren

Ansprache Grundsteinlegung von Stadtdekanin Barbara Kittelberger

Die Stadtdekanin Frau Barbara Kittelberger war so freundlich uns den Text Ihrer Predigt zur Grundsteinlegung der Gabrielkirche am 02. August zur Verfügung zu stellen.
So können Sie diese Predigt, die eine gelungene und bewegende Werbung für den Kirchbau war, nun nochmal nachlesen.

Den Bericht und die Bilder von der Grundsteinlegung finden Sie hier.

Perspektiven vom Kirchendach

Vom neuen Kirchendach ergeben sich ganz neue Perspektiven beim Blick auf die Nachbarschaft.

27/12 2008

Letzte Chance für einen Kirchbaustein

Die bisher gespendeten Kirchbausteine waren im künftigen Foyer vor der Kirche  in Form eines Fisches aufgeschichtet. Viele suchten und fanden „ihren“ Baustein.
Ende Januar ist Redaktionsschluss für die letztmögliche Bestellung von Kirchbausteinen. Frau Majewski wird dann letztmals Steine bemalen und brennen.
Wer jetzt noch einen Stein will, muss sich also schnell entschließen. Rufen Sie im Pfarrbüro an, dort erhalten Sie kurzfristig einen Überweisungsträger, oder Sie überweisen ihre Spende einfach auf das Konto 2589150 bei der Volksbank Ismaning, BLZ 700 934 00.
Privatpersonen erhalten ab einer Spende von 250,- Euro einen Kirchbaustein, Firmen ab 500,- Euro. Im Feld "Betreff" geben Sie bitte Ihre gewünschte Beschriftung an. Eine Spendenquittung wird Ihnen selbstverständlich zugesandt.

An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal allen Dank sagen, die uns bisher durch Kirchbausteine und Spenden so großzügig unterstützt haben!

27/12 2008

Kunst in der neuen Kirche

Inzwischen liefen auch intensive Gespräche zwischen dem Kirchenvorstand, dem Architekten, Fachleuten von der Landeskirche und externen Kunstsachverständigen über die „Kunst“ in der neuen Kirche an.
 
Es wäre schön, ein farbiges Fenster zu haben, das den Eintretenden die Bedeutung des Kirchenraums erschließt.  Dazu sollten das Kreuz, der Altar mit Leuchtern, das Kanzelpult und ein Taufstein harmonisch korrespondieren.
Zunächst sind geeignete Künstler für einen beschränkten Wettbewerb auszuwählen. 

Ende Februar 2009 soll dann ein Preisgericht die Entscheidung treffen, welcher Entwurf am besten zu unserer Kirche passt und in welcher Richtung er endgültig ausgearbeitet werden soll. Natürlich dürfen wir dabei die verfügbaren Geldmittel nicht außer Acht lassen.

05/12 2008

Wie werden die Bänke stehen?

In einer runden Kirche gibt es für die Anordnung von Altar, Lesepult, Taufstein und  Bankreihen wesentlich mehr Möglichkeiten als bei einem herkömmlichen rechteckigen Grundriss.
Bei einer „Sitzprobe“ wurden deshalb am 29.11.2008 mit 120 Stühlen 4 verschiedene Varianten nacheinander aufgestellt und dann ausgiebig vom Kirchenvorstand diskutiert.
In die engere Wahl kamen schließlich 2 Lösungen, nämlich eine U-förmige und eine kreisförmige Anordnung der Sitzreihen. Die Architekten Steinhauser und Rettenmaier  empfahlen – ebenso wie die Fachleute von Landeskirche und Kirchgemeindeamt - eindeutig die Kreisform, weil sich diese am besten in die Architektur des Rundbaus einfüge und auch für die Besucher eine in sich ruhende Atmosphäre schaffe. In verschiedenen Diskussionen wurde aber auch auf Nachteile der Kreisform hingewiesen, die mit der U-Form vermieden werden könnten. Die auf den westlichsten Plätzen sitzenden Besucher müssen sich nämlich seitwärts drehen, um den am Lesepult stehenden Pfarrer zu sehen. Wenn der Pfarrer am Altar steht, sehen sie ihn nur von hinten.

In der abschließenden Sitzung des Kirchenvorstands überwog schließlich die Auffassung, dass diese Nachteile nicht so gravierend sind, um von der für das Gesamtbild optimalen Kreisform abzugehen.

08/12 2008

Ausflugsziele: Die Geheimtipps der Ismaninger

Endlich sind sie da!
Die Ismaninger Unternehmungsgeister

Die kleine Sammlung von Ausflugszielen war erstmals beim Ismaninger Christkindlmarkt am vergangenen Wochenende zu kaufen. Ab sofort sind die 75 Blätter starken und hochwertig gedruckten Hefte für 10 Euro im Buchladen am Korbiniansplatz oder im Evangelischen Gemeindehaus zuerwerben.
Nahziele - Tagesausflüge - Kultur und Mehrtagestouren - die zahlreichen Tipps und Vorschläge sind gut beschrieben und warten darauf von Ihnen besucht zu werden.
Hier ein paar Auszüge:

  • Kamelreiten im Oberland
  • Walderlebnispfad Freisinger Forst
  • Zum Hörger in Hohenbercha
  • ...

Am besten Sie lesen selbst nach in den Ismaninger Unternehmungsgeistern.
Der Erlös kommt natürlich dem Evangelischen Kirchbau zugute!

03/12 2008

Richfest am 03.12.2008

Fotos: Ulla Baumgart

Am 3.12.2008 haben wir  - ziemlich genau 4 Monate nach der Grundsteinlegung -  das Richtfest gefeiert. Nach dem Richtspruch des Zimmerermeisters wurde die Richtkrone hochgezogen. Zu den Klängen einer Bläsergruppe zogen die Gäste dann in den vom Sonnenlicht durchfluteten Kirchenraum und fanden auf den Stühlen Platz, die noch von der Sitzprobe im Kreis standen.
Pfarrer Werner Blechschmidt begrüßte die ca. 100 Gäste und dankte den Architekten Steinhauser und Rettenmaier und den Handwerkern für die bisher geleistete gute Arbeit.  Auch Dekan Volker Herbert freute sich, dass alles schon so schön geworden sei, und sprach die geistlichen Worte zum Richtfest. Frau Ulrike Steinhauser machte einige humorvolle Anmerkungen zur Architektur des Rundbaus („sakrales Silo“). Schließlich erinnerte Bürgermeister Michael Sedlmair an die langen Jahre der Diskussionen und des Wartens auf die neue Kirche. Die Grüße der katholischen Nachbargemeinde überbrachte der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Peter Klesius.
Trotz der niedrigen Außentemperatur unterhielten sich die Gäste nach der Feier noch angeregt.
(Fotos: Ulla Baumgart)

01/12 2008

„Früh übt sich, was ein...werden will...“

Nein, es war nur bezaubernde Einladung von Pfarrer Werner Blechschmidt und unserem 2. Bürgermeister Dr. Theo Baumann an die Kinder der Grundschule am Kirchplatz. So durften die Klassen unter der Begleitung von den Lehrerinnen Heiderose Böttinger, Rosemarie Oswald und Birgit Gentzsch am 01. Dezember schon mal im ausschließlich für sie geöffneten Rohbau der neuen Kirche probe sitzen und persönliche Interviews mit den beiden „VIPs“ führen. Es kamen zahlreiche Fragen von den Kindern: „Warum stehen hier so Säulen?“ „Warum ist es hier so kalt?“ „Wo ist denn die Orgel?“ „Gibt es Stühle oder Bänke?“ „Wie viel Ausgänge gibt es denn?“ „Warum ist noch ein großes Loch in der Decke?“ „Wie schauen denn dann die Wände aus?“ Als diese Fragen mit großen Fachwissen durch unsere beiden Experten beantwortet waren, stellte aber auch Pfarrer Blechschmidt  Fragen an die Kinder: „Wie heißt denn die Kirche?“ Einhellige Antwort: „Evangelische Kirche!“ Die Reaktion: „Ja, aber sie ist nach einem Erzengel benannt worden!“ Es folgte ein wildes Stimmengewirr: Als alle Erzengel ausdiskutiert waren, einigte man sich auf den Erzengel Gabriel. Aber die besondere Premiere war- und darauf sind wir fast ein wenig stolz- wir haben mit unserem gemeinsamen Lied: „Wir sagen euch an den lieben Advent“ die Akustik getestet und diese für gut befunden und freuen uns jetzt schon auf den 1. Juni 2009! Ob sich dann aus den gewonnenen Eindrücken Pfarrer oder Sänger entwickeln, bleibt abzuwarten...
Barbara Brehmenkamp (Text und Fotos)

20/10 2008

Das Dach kommt!

Man hat das Gefühl, dass der Kirchbau mit Siebenmeilenstiefeln voranschreitet. Die geplante Höhe des Kirchenraumes ist nun erreicht und das Dach wird nun aufgesetzt.

15/10 2008

140 Zuhörer von Pfarrer Führer beeindruckt

In einem faszinierenden Vortrag berichtete Pfr. Führer aus Leipzig vor 140 Zuhöreren im katholischen Pfarrsaal über die Ereignisse zwischen 1981 und 1989. In der Nikolaikirche wurde jeden Montag um 17 Uhr die Botschaft des Evangeliums verkündet. Diese „Montagsgebete“ in dem für Christen beider Konfessionen, aber auch für Nichtchristen offenen Gotteshaus fanden immer mehr Zuspruch. Schließlich entwickelten sich daraus friedliche Demonstrationszüge durch Leipzig mit bis zu 70.000 Teilnehmern. Dies hat wesentlich zum Ende der DDR im Oktober 1989 und zur Wiedervereinigung Deutschlands beigetragen.

Die Zuhörer bekamen ein lebhaftes Bild, wie Pfr.Führer mit seinem Glauben und seiner Bibelfestigkeit, aber auch mit Humor auf diesem schwierigen Weg vorangegangen ist. Gerade im Hinblick auf den evangelischen Kirchbau regte der Vortrag zum Nachdenken an, welche Außenwirkungen Glauben und Gebet in einer für alle offene Kirche entfalten kann.

Zu Beginn der Veranstaltung übergab Thomas Haynaly eine Spende von 300 € vom Männergesangverein Ismaning an den Vorsitzenden des Kirchbauvereins. Die Zuhörer spendeten weitere 800 € für den Kirchbau. Ein Dank geht auch an die katholische Gemeinde, die uns gerne Ihren großen Pfarrsaal für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat.
Dafür allen herzlichen Dank!

15/10 2008

Männergesangsverein spendet 300 Euro für den Kirchbau

Zu Beginn des Benefizabends mit Pfarrer Führer übergab Thomas Haynaly eine Spende von 300 € vom Männergesangverein Ismaning an den Vorsitzenden des Kirchbauvereins.

Herzlichen Dank dafür!!

29/09 2008

Benefizabend mit Pfarrer Christian (Nikolaikirche Leipzig)

Gedanken zum 3. Oktober - Christian Führer kommt nach Ismaning
Pfarrer Christian Führer von der Leipziger Nikolaikirche wird am 15. Oktober für den evangelischen Kirchbauverein nach Ismaning kommen. Im Pfarrsaal der Katholischen Kirchgemeinde will er um 20.00 Uhr über den friedlichen Umbruch in der DDR 1989 und die besondere symbolische Bedeutung der Nikolaikirche für diese Selbstbefreiung sprechen.

Die Christen in der früheren DDR stellen aufgrund ihrer besonderen Erfahrungen nach wie vor die Frage: ist das juristische Vertragsdatum 3. Oktober 1990 wirklich der ideale Gedenk-Tag aller Deutschen für die neue staatliche Vereinigung?

Am Abend des 9. Oktober 1989 demonstrierten nach den Friedensgebeten unter kirchlichem Dach über 70.000 Bürgerinnen und Bürger auf dem Leipziger Ring gegen die SED-Diktatur - trotz ihrer Angst vor den bereitstehenden 8.000 bewaffneten Parteisoldaten. Die überraschten Funktionäre zeigten sich den Demonstrierenden am Ende nicht gewachsen: genau in dieser explosiven Situation sollte in Leipzig der befreiende Siegeszug der Vernunft beginnen.

Nur einen Monat später, am 9. November 1989, ging in Berlin das über Jahrzente verbarrikadierte Brandenburger Tor auf - schnell wurde weltweit verblüfft von "dem Tag der Deutschen" gesprochen. Die ergreifenden Bilder von diesem ungewöhnlichen Geschehen wird niemand aus seinem Gedächtnis verlieren.

Wäre eines dieser beiden Ereignis-Daten als "wirklich erzählerischer" Gedenk-Tag der Vereinigungs-Bundesrepublik vielleicht doch sinnvoller (gewesen) als das wohl eher juristische, diplomatische Vertragsdatum 3. Oktober? Auch hierüber werden wir am 15. Oktober im katholischen Pfarrsaal sicher einen anregenden Gedankenaustausch mit Pfarrer Führer haben.

K.F. Reimers

04/08 2008

Zahlreiche Gäste bei der Grundsteinlegung

Wir freuen uns, dass so viele Gäste die Grundsteinlegung für die Gabrielkirche miterlebt haben.
Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Kassette unter dem Grundstein bestückt: Unter anderem mit Bibel, Gesangbuch, aktuellen Tageszeitung inkl. der Ortsnachrichten, einem Münzsatz, den Bauplänen und schließlich der Urkunde.
Stadtdekanin Barbara Kittelberger, Prodekan Volker Herbert und Pfarrer Werner Blechschmidt führten durch den Gottesdienst. Frau Kittelberger ging auf mögliche Kritikpunkte ein, warum Geld für eine Kirche ausgeben - kann man das nicht sinnvoller einsetzen?!
Und Sie wies eindrücklich darauf hin, dass eine Kirche ein Ort des Rückzugs - der Besinnung und Einkehr -, ein Ort der Freude - bei Taufe und Hochzeiten - und auch ein Ort ist, an dem die Trauer Ihren Platz hat.
Einfach ein Ort an dem sich Himmel und Erde berühren.

Ein Kirchbaustein entsteht

Demnächst sehen hier, wie die Künstlerin Frau Dietlinde Majewski in Ihrem Atelier in der Münchner Str. 102 in Ismaning einen Kirchbaustein bemalt.
Die schon seit langer Zeit in Ismaning wohnende bekannte Künstlerin Frau Dietlinde Majewski, lässt es sich nicht nehmen in ihrem Atelier im schönen Wasserturm (Münchener Str. 102) mit großer Sorgfalt jeden einzelnen Kirchbaustein zu bemalen und zu brennen. Sie macht diese Arbeit sehr gerne und selbstverständlich ohne Künstlerhonorar. Das ist ihr persönlicher Beitrag zum Bau der neuen Gabrielkirche, wie sie nicht ohne Stolz sagt. Wir durften ihr im Juli über die Schulter schauen und haben ein paar Bilder von ihrer Arbeit machen können.

17/07 2008

BAU-AG Aktion der Grundschule für den Kirchbau

Über 100 Kunstwerke haben die Grundschüler der Schule am Kirchplatz aus Keksen entstehen lassen. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Schule finden in dieser Woche diverse Projekte statt, u.a. ein Bautag an dem 20 Kinder kreative Kirchen aus Keksen zauberten. Wer sich seine Spende an den Kirchbau versüßen lassen will, ist herzlich eingeladen am Freitag, 18.7.08, ab 15.00 Uhr am Sommerfest der Grundschule am Kirchplatz ein süßes Kunstwerk zu erstehen. Auch bei der Grundsteinlegung am 2. August um 16.00 Uhr wollen wir noch Kekskirchen verkaufen.
Für den Bau der Kekskirchen sagen wir ganz herzlich Danke für die Sachspenden bei REWE und TENGELMANN in Ismaning sowie Schreibwaren BETZLER für das Verpackungsmaterial.

   
Visualisierung: MRA Mayer Rettenmaier Architekten